Naturheilpraxis Garcke
Naturheilpraxis Garcke

Infothek

Was ist die CranioSacral Therapie?

Die CranioSacral Therapie ist ein Teil der Osteopahie und wird seit ca. 25 Jahren erfolgreich in Deutschland praktiziert. Das CranioSacrale System umfasst die knöchernden Strukturen vom Schädel (cranium) bis zum Kreuzbein (sacrum) und auch die Hirn- und Rückenmarksflüssigkeit (Liquor). Es beeinflusst die bindegeweblichen Strukturen, welche alle Organe, Muskeln, Nerven, Knochen usw. umgeben.

Der natürliche Fluss des Cranialen Rhythmus kann durch Stress, Anspannung, emotionale und körperlich traumatische Erfahrungen und Krankheiten gestört sein.

Die Upledger CranioSacral Therapeuten verwenden leichte Berührung am bekleideten Patienten, um eventuelle Verspannungen oder Restriktionen im CranioSacralen System festzustellen und zu behandeln. Dieses wird durch die Beobachtung und Aktivierung des CranioSacralen Systems ermöglicht.

Die positiven Effekte sind zum größten Teil auf die natürlichen selbstkorrigierenden Aktivitäten des Körpers zurückzuführen. Durch die Behandlung wird das innere Milieu vom zentralen Nervensystem verbessert und der Körper in seiner Möglichkeit zur Selbstheilung gestärkt.

Wann kann CranioSacrale Therapie hilfreich sein?

Sie kann lindernde und ursächliche Wirkung haben bei

  • Migräne und Kopfschmerzen
  • Chronsichen Nacken- und Rückenschmerzen
  • Stress- und spannungsbedingten Störungen
  • Chronischer Übermüdung
  • Menstruationsproblemen
  • Hormonstörungen
  • Skoliosen
  • Emotionalen Schwierigkeiten
  • Dysfunktionen des Kiefergelenks
  • Lernschwierigkeiten
  • Orthopädischen Problemen
  • und vielen anderen Beschwerden mehr

Wird die Behandlung von der Krankenkasse übernommen?

Viele private Krankenkassen und Zusatzversicherungen erstatten häufig anteilig oder komplett die naturheilkundliche Behandlung beim Heilpraktiker. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Zusatzversicherung, Beihilfestelle oder privaten Krankenversicherung über die Erstattungsmöglichkeiten.

Leider übernehmen gesetzliche Krankenkassen nicht die Kosten für einen Heilpraktiker. Hier kann der Abschluss einer Heilpraktikerzusatzversicherung helfen.

Wie lange dauert eine Sitzung beim Heilpraktiker?

Je nach Anliegen dauert eine Sitzung unterschiedlich lange. Nehmen Sie sich für den ersten Termin ausreichend Zeit (ca 1 - Stunde). Denn hier klären wir vorab alles, was für die weitere Behandlung wichtig ist. Das fängt bei Ihrer bisherigen Krankheitsgeschichte an und reicht bis zu Ihren Sorgen und Nöten. Bei jeder weiteren Behandlung sollten Sie eine Stunde einplanen. Selbst wenn es einmal nicht so lange dauert, vermeiden Sie so zusätzlichen Stress durch Termin- und Zeitdruck.

Welche Kosten entstehen für mich?

Behandlung 45-60 Minuten                                    70 Euro

Kontakt

Daniela Garcke Bgm.-Karl-Hagedorn-Weg  7 in 24321 Panker Ot Darry. 

Termine nach Vereinbarung unter 04381-414394 oder 0152-56351936

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Garcke